Fermented Cucumbers - fermentierte Gurken
Fermented Cucumbers - fermentierte Gurken

Süchtig machende fermentierte Gurken – Total einfaches Rezept

By Irina Schukowski  

Juni 13, 2016

Diese milchsauren, probiotischen Salzgurken sind so lecker und man kann sie ganz einfach zubereiten. Probiere ein Stück und du bist auch so süchtig wie ich. Genieße fermentierte Gurken zu jeder Mahlzeit für eine gesunde Darmflora.

  • Prep: 20 mins
  • Yields: 1 Liter Glas

Ingredients

2 Knoblauchzehen

1 kleine, grüne Chilischote

3 frische Dillzweige

1 Lorbeerblatt

500g Gurken

1 gehäufter Esslöffel (20g) Meersalz

3 Weinblätter* (siehe Notizen)

Directions

1In einem Wasserkocher etwa 1 Liter Wasser kochen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

2Das 1 Liter Einweckglas und den Deckel gründlich mit heißem Wasser und Spülmittel waschen. Gut nachspülen.

3Chili in Streifen schneiden. (Die Samen nicht entfernen!) Zusammen mit Knoblauch, Dill und Lorbeerblatt in das Einweckglas geben.

4Gurken gründlich waschen. Beide Enden dünn abschneiden. Kleine Gurken können ganz gelassen werden, größere Gurken in 2-3cm große Stücke schneiden. Gurken so eng wie möglich in das Einweckglas packen. Dabei unter dem Glasrand etwa 2cm Freiraum lassen. Meersalz dazugeben.

5Gurken mit sauberen Weinblättern bedecken. Soviel von dem abgekochten Wasser zugeben, bis die Blätter vollständig bedeckt sind. Das Glas gut verschließen.

65 Tage bei Zimmertemperatur fermentieren lassen. Dabei täglich kurz öffnen, um Gase entweichen zu lassen. Die Gurken und Blätter müssen unter Wasser bleiben, damit sich kein Schimmel bildet. Gegebenenfalls das Gemüse mit einem sauberen Stein beschweren. (Falls sich etwas Schimmel bildet, entferne die betroffenen Weinblätter und stelle das Glas in den Kühlschrank, um dort den Fermentierprozess zu beenden. Gurken bei starker Verschimmelung oder bei Schimmelallergie nicht essen!) Nach 1 bis 2 Tagen wird das Wasser trüb und die Gurken verändern ihre Farbe.

7Nach 5 Tagen das Glas in den Kühlschrank stellen. Die fermentierten Gurken können sofort gegessen werden. Sie schmecken allerdings viel besser, wenn man sie erst 2 Wochen lang im Kühlschrank weiter fermentieren lässt.

*Die Weinblätter enthalten Gerbstoffe, die dafür sorgen, dass die Gurken knackig bleiben. Es können stattdessen auch Meerrettich-, Eichen- Kirsch-, Brombeer-, Himbeer- oder Teeblätter verwendet werden.

HEISSER TIPP: Das Gurkenwasser nicht weggießen, denn es enthält auch gesunde Probiotika. Gebe etwas Gurkenwasser zu Salatsoßen und Suppen oder trinke eine halbe Tasse vor Mahlzeiten, um deine Verdauung anzuregen!

VARIATION: Dieses Rezept klappt genauso gut mit kleinen Zucchini oder grünen Bohnen. Oder probiere eine Mischung aus allen dreien.

00:00

0 Reviews

All fields and a star-rating are required to submit a review.